Archiv

Archiv

Hier finden Sie Informationen zu vergangenen Veranstaltungen und Aufrufen der Partnerschaft für Demokratie Neu-Isenburg.

Vergangene Veranstaltungen

Neu-Isenburg

In Auschwitz gab es keine Vögel

Untertitel
KonzertLesung
Datum
21.5.2024 19:30
Ort
Hugenottenhalle Foyer

Die Geschichte einer Liebe in den Zeiten nach Auschwitz: Bei den Frankfurter Auschwitz-Prozessen lernt die Übersetzerin Lena den ehemaligen Häftling Heiner kennen. Auf den ersten Blick haben Lena und Heiner nicht viel gemeinsam. Sie träumt von Ferien in der Südsee. Heiner verbringt die Nächte mit den Schrecken von Auschwitz. Die beiden wagen eine Liebesbeziehung. Monika Held und Gregor Praml arbeiten Vernichtungserfahrung mit Text und Musik heraus: Ihr Mittel gegen das Vergessen sind Helds Roman "Der Schrecken verliert sich vor Ort“ – die Geschichte von Heiner und Lena – sowie Pramls Musik

Read more about In Auschwitz gab es keine Vögel
Neu-Isenburg

ABGESAGT: Zeitzeuginnengespräch mit Edith Erbrich

Untertitel
Termin kann leider nicht stattfinden
Datum
13.5.2024 18:00
Ort
Seminar- und Gedenkstätte Bertha Pappenheim

Begleitend zur Ausstellung "Kinder im KZ Theresienstadt. Zeichnungen, Gedichte, Texte." die zunächst vom 8. Mai bis zum 19. Mai im Rathausfoyer der Stadt Neu-Isenburg zu sehen ist und anschließend vom 21. Mai bis zum 23. Mai in die Hugenottenhalle wandert, findet am Montag, den 13. Mai um 18 Uhr in der Seminar- und Gedenkstätte Bertha Pappenheim ein Zeitzeuginnengespräch mit Edith Erbrich statt. Edith Erbrich wurde im Februar 1945 als siebenjähriges Kind mit einem der letzten Transporte ins KZ Theresienstadt deportiert und dort am 8. Mai von der Roten Armee gemeinsam mit ihrer Schwester und

Read more about Zeitzeuginnengespräch mit Edith Erbrich
Neu-Isenburg

Ausstellung: Kinder im KZ Theresienstadt

Datum
8. - 23.5.2024
Ort
Foyer, Rathaus Neu-Isenburg, Hugenottenallee 53
Das Bild zeigt den Titel der Veranstaltung "Kinder im KZ Theresienstadt. Zeichnungen, Gedichte, Texte." sowie zwei Bilder der Ausstellung. Darunter ist der Copyrightvermerk zu lesen.

Mit der bedingungslosen Kapitulation der deutschen Wehrmacht endete am 8. Mai 1945 der Zweite Weltkrieg in Europa. Das Datum markiert außerdem den Tag der Befreiung des Konzentrationslagers Theresienstadt. Die Ausstellung „Kinder im KZ Theresienstadt“ des Studienkreises Deutscher Widerstand 1933–1945 e.V. erinnert an das Schicksal der dorthin deportierten Menschen. Die 2001 neugestaltete Ausstellung bildet auf 15 Tafeln das Schicksal der etwa 11.000 nach Theresienstadt deportierten Kinder ab. Sie kamen aus den jüdischen Gemeinden in Böhmen und Mähren, aus Deutschland, Österreich, den

Read more about Kinder im KZ Theresienstadt
Neu-Isenburg

Willkommen im WIR

Untertitel
an der Friedrich-Fröbel-Schule
Datum
1.12. - 31.12.2023

Die weltweiten Geschehnisse in einem Zeitalter multipler Krisenentwickeln allen voran auf junge Menschen einen großen emotionalen Druck. Die gegenseitige Achtung und Akzeptanz in der Gesellschaft nimmt immer mehr ab, extremistische Gedanken und Gewaltbereitschaft nehmen hingegen zu. Ausgehende davon ist es der Anspruch des theaterpädagogischen Programms "Willkommen im WIR", Schüler*innen emotional zu berühren und das soziale Miteinander zu stärken. Alle Teilnehmenden werden kreativ gefordert und spielerisch ermutigt, sich positiv für eine demokratische und pluralistische Gesellschaft

Read more about Willkommen im WIR
Neu-Isenburg

GeschlechterRolleMensch

Untertitel
Workshop
Datum
1.11. - 31.12.2023
Ort
Brüder-Grimm-Schule, Goetheschule Neu-Isenburg

Im vierstündigen Theaterworkshop „GeschlechterRolleMensch“ des Schultheaterstudios Frankfurt können sich Schüler*innen ab Jahrgang 6 theatral mit den Themen Geschlechterrollen, Coming Out und Homosexuellenfeindlichkeit auseinandersetzen. Im Workshop werden mit unterschiedlichen theaterpädagogischen Methoden die Themenfelder Geschlecht und Geschlechternormen, Coming-out und Homofeindlichkeit, sowie Diskriminierung aufgegriffen. Die teilnehmenden Schüler*innen der Brüder-Grimm-Schule und der Goetheschule nehmen die Rolle als Zuschauer*innen, Mitmacher*innen und Schauspieler*innen ein und haben

Read more about GeschlechterRolleMensch
Neu-Isenburg

Lebenswerte Räume - ein Tag für die Lessingstraße

Datum
15.9.2023 10:00
Ort
Lessingstraße, Neu-Isenburg

Am 15. September 2023 sind unterschiedliche Akteure an der Nutzung der gesperrten Parkflächen in der Lessingstraße beteiligt und miteinander vernetzt. Der Tag soll genutzt werden, um gemeinsam die Verkehrssituation im Quartier zu beleuchten, Entwicklungschancen aufzuzeigen und Lösungsmöglichkeiten zu entwickeln. Dazu wird am Vormittag eine 6. Klasse der nahegelegenen Brüder-Grimm-Schule auf den gesperrten Parkbuchten eigene Erfahrungen im Verkehr darstellen und dokumentieren. Außerdem soll mit Rollstuhl und Rollator ausprobiert werden, mit welchen Hindernissen körperlich eingeschränkte

Read more about Lebenswerte Räume - ein Tag für die Lessingstraße