Aktuelles

"Wie weiter mit der Aufarbeitung? - 10 Jahre Selbstenttarnung des NSU Kompelx"

Untertitel
Podiums- und Diskussionsveranstaltung
Datum
19.11.2021 18:00
Ort
Schanz Mühlheim, Carl-Zeiss-Straße 6, 63165 Mühlheim am Main

Zehn Jahre ist es her, dass sich der Kern des sog. „Nationalsozialistischen
Untergrunds“, kurz NSU, selbst enttarnte. Bis heute sind zu
den Morden an Enver Simsek, Abdurrahim Özüdogru, Süleyman
Tasköprü, Habil Kılıc, Mehmet Turgut, Ismail Yasar, Theodoros
Boulgarides, Mehmet Kubasık, Halit Yozgat, Michelle Kiesewetter
und den Anschlägen in Köln und Nürnberg noch viele Fragen oen.
Wie konnte das Kerntrio so lange unbehelligt Morde und Anschläge
begehen? Wer waren ihre Unterstützer und Unterstützerinnen?

Read more about "Wie weiter mit der Aufarbeitung? - 10 Jahre Selbstenttarnung des NSU Kompelx"

Podiumsdiskussion: "Die Verantwortung der Religionen für Frieden und Gerechtigkeit"

Untertitel
Mit Dr. Andreas Herrmann, Daniel Neumann, Abdassamad El Yazidi und Dr. Tharwat Kades (Moderation)
Datum
27.10.2021 19:00
Ort
Neue Stadthalle Langen, Südliche Ringstr. 77

Am 27. Oktober um 19 Uhr lädt der Ausländerbeirat Langen und der Deutsch-Ägyptische Freundschaftsverein herzlich zur Podiumsdiskussion mit dem Titel "Die Verantwortung der Religionen für Frieden- und Gerechtigkeit" in die Neue Stadthalle in Langen ein.

Read more about "Die Verantwortung der Religionen für Frieden und Gerechtigkeit"

„Bitte warten Sie nicht, dass andere etwas für eine Welt ohne Rassismus und Diskriminierung tun. Werden Sie bitte selbst aktiv!“

Auf dem Bild stehen viele Menschen auf einer grünen Wiese und schauen sich eine Ausstellung zum Thema Ausgrenzung und Diskriminierung an.

Heusenstamm, 31.8.2021: Demokratiekonferenz und Ausstellungseröffnung von Miteinander solidarisch – Partnerschaft für Demokratie hatte eine eindeutige Message an alle Besucher*innen und setzte Denkanstöße. Am Freitag, 27.8.2021 fanden sich, trotz Regen, c.a

Read more about „Bitte warten Sie nicht, dass andere etwas für eine Welt ohne Rassismus und Diskriminierung tun. Werden Sie bitte selbst aktiv!“