Übersicht durchgeführter Projekte 2020/2021 - Eine Quelle der Inspiration

Übersicht durchgeführter Projekte 2020/2021 - Eine Quelle der Inspiration

Solidarisch miteinander!

Um einen Eindruck zu bekommen, was mit der Unterstützung der Partnerschaft für Demokratie in Heusenstamm alles möglich ist haben wir hier eine Auswahl von durchgeführten Projekten mit einer kurzen Beschreibung aufgelistet. Diese sollen als Quelle der Inspiration und als Anregung zur Umsetzung eigener Ideen dienen.

Ihr habt einen Einfall? Dann meldet euch unter hella.rabien [at] awo-of-land.de

 

#Videodreh zur Vielfaltsgestaltung im Ehrenamt – Feuerwehr Heusenstamm wirbt für mehr Menschen mit Migrationsgeschichte in ihren Reihen (2021)

Die Feuerwehr in Heusenstamm drehte mit ihrem Mitglied Shah-Rasul Hakimzada ein Imagefilm, welcher für mehr Migrant:innen und Geflüchtete in der Feuerwehr warb. Der Film wurde mit persischen Untertiteln ausgestattet, um der Zielgruppe die Sprachbarriere zu nehmen. Die Heusenstammer Feuerwehr wollte damit ein Beitrag zur Integration leisten und darauf aufmerksam machen, dass migrantischen Menschen im Ehrenamt auf Grund vieler Hürden unterrepräsentiert sind. Diese Hürden wollen sie beseitigen. Die Bewerbung für das Projekt wurde vom Förderverein der Feuerwehr Heusenstamm eigenreicht.

Hier gehrt zum Clip: https://www.facebook.com/watch/?v=5221044964576947

 

#Ausstellung gegen Rassismus und andere Diskriminierungsformen – Miteinander Boxen (öffnen) (2021)

Die Ausstellung "Boxen gegen Hass" war ein Ausstellungsprojekt auf dem Bahnhofsvorplatz in Heusenstamm, das insbesondere Rassismus thematisierte. Durch verschiedene Zugänge (Schautafeln, Infoboxen, QR-Codes) konnten die Besucher:innen sich mit verschiedenen inhaltlichen Vertiefungen rund um das Thema Rassismus auseinandersetzen und darüber einen Austausch finden. Außerdem wurden Schülerinnen der Adolf-Reichwein Schule mit eingebunden, die durch Kunstwerke verschiedene Formen der Diskriminierung thematisierten und die Besucher:innen dadurch für andere Lebensrealitäten sensibilisierten. Das Projekt initiierte die PfD Heusenstamm eigenständig.

 

#Demokratie erleben rund ums Feuer – Outdoor Workshop bei der Waldjugend (2021)

In diesem Workshop lernten die Kinder der Schulkindbetreuung „Schlossgespenster“ der Adalbert-Stifter Schule auf dem Gelände der Waldjugend Heusenstamms die Geschichte, das Wissen und das praktische Anwenden von Kreismethoden zur gemeinsamen Meinungsbildung und Entscheidungsfindung kennen – beides wichtige Bestandteile politischer Bildung. Die gewonnenen Fähigkeiten wurden gemeinsam mit den Projektleitern des Feuerfreunde e.V. im Rahmen eines Abschlussfests an der Feuerstelle präsentiert. Mit der Projektidee bewarb sich der Feuerfreunde e.V. bei uns.

 

# 10 Jahre Selbstenttarnung des NSU – Diskussionsveranstaltung in Kooperation mit anderen Partnerschaften für Demokratie aus dem Kreis Offenbach (2021)

In einer Online-Podiumsdiskussion wurde mit den eingeladenen Gästen/Expert:innen folgenden Fragen auf den Grund gegangen: Was ist in den letzten 10 Jahren seit der Selbstenttarnung des sog. NSU passiert? Welche gesellschaftlichen und politischen Konsequenzen wurden gezogen?  Was für zivilgesellschaftliche Initiativen haben sich gegründet und warum ist zivilgesellschaftliches Engagement im Aufarbeitungsprozess des NSU so elementar? Wie lassen sich die rechtsterroristischen Taten des NSU in einen gesamtgesellschaftlichen Kontext einordnen und in welchem Zusammenhang stehen sie zu den Morden in Kassel, Halle und Hanau? Das Projekt initiierten die PfD Heusenstamm selber gemeinsam mit den anderen Standorten.

 

# "Vielfalt(en) erleben in der KiTa" – Fachtag für päd. Fachkräfte (2021)

Der Fachtag setzte sich mit Möglichkeiten der frühkindlichen politischen Bildung rund um das Thema Vielfalt mit Schwerpunkt auf Rassismuskritik, Gender und Partizipation auseinander. Er richtet sich explizit an Kita Mitarbeiter:innen aus Heusenstamm, Langen, Dietzenbach und dem Kreis Offenbach. Das Projekt initiierten die PfD Heusenstamm selber gemeinsam mit den anderen Standorten.

 

#Antifaschistischer Stadtrundgang – Heusenstamm zur Zeit des Nationalsozialismus (2022)

Eine Gruppe von einzelnen Menschen aus der Heusenstammer Zivilgesellschaft kamen mit der Idee zu uns einen Stadtrundgang in Heusenstamm einzurichten, der sich mit der nationalsozialistischen Vergangenheit der Stadt und ihren Opfern und Tätern auseinandersetzt. In Folge dessen wurde eine Website kreiert, welche die verschiedenen Stationen des Rundgangs und die dazugehörigen Inhalte aufzeigt. Diese können mit QR-Codes, die in der ganzen Stadt verteilt sind, einzeln aufgerufen werden.

 

#Proetry Slam gegen Rechts (2020)

Der Förderverein der Evangelischen Kirchengemeinde Heusenstamm e.V. veranstaltete in ihren Räumlichkeiten einen Workshop mit bekannten Poetry Slammerinnen, bei dem mit den Teilnehmer:innen Texte entstanden, welche sich mit den Themen Rechtsextremismus, Solidarität und Demokratie auseinandersetzen. Es wurde in der Gruppe eine klare Haltung gegen menschenverachtendes Gedankengut und den rechten Gewalttaten der letzten Jahre über die Kunst des Gedichteschreibens gefestigt. Unter dem Motto "Dichterwettstreit ohne Sieger" gab es einen abschließenden Auftritt allerTeilnehmer:innenn, in dem sie Texte vortrugen.