Die Coronapandemie aus Sicht von Jugendlichen

Die Klasse 10c des Adolf-Reichwein-Gymnasiums ist einer Anfrage von Miteinander solidarisch – Partnerschaft für Demokratie Heusenstamm und dem Jugendzentrum Heusenstamm gefolgt und hat sich im Rahmen des Politik- und Wirtschaft Unterrichts mit den Auswirkungen der Coronapandemie auf ihren Alltag, ihr Schulleben und ihre Freizeitgestaltung auseinandergesetzt.

Die Klasse 10c des Adolf-Reichwein-Gymnasiums thematisierte die Covid-19 Pandemie gemeinsam mit ihrem Lehrer Jan Lossdörfer, dabei diskutierten die Schüler*innen über individuelle und gesellschaftliche Folgen und auch die Auswirkungen auf ihren ganz persönlichen Alltag.

In dem etwa 5-minütigen Video erzählen die Jugendlichen in Kleingruppen davon, wie sich ihr Alltag verändert hat: In der Schule werden sie bspw. von eine*r Lehrer*in abgeholt, dürfen nur bestimmte Wege laufen, tragen den ganzen Tag Masken und nach jeder Schulstunde wird alles desinfiziert. Auch ihre Freizeit hat sich verändert, anstelle sich persönlich zu treffen finden regelmäßige digitale Treffen statt, in denen über den Tag gesprochen wird, Musik gehört und sogar Geburtstag gefeiert wird. „Im Sommer haben wir manchmal draußen mit Abstand gepicknickt“, berichtet eine Gruppe von Mädchen. Durch die Verschärfungen haben sich jedoch die Alltagsbedingungen wieder verändert, das zwischenzeitlich wieder möglich gewordene Fußballtraining, fällt nun wieder aus. Hier gab es jedoch auch Einschränkungen wie bspw. Maskenpflicht bis zum Betreten des Spielfeldes, das Vermeiden von Körperkontakt und Desinfektion der Spielmaterialien. Die Situation ihrer Eltern und zu Hause erleben sie unterschiedlich, manche Familien verstehen sich gut, in anderen treten häufiger Konflikte auf, was auch mit unterschiedlichen finanziellen Situationen der Familien zu tun hat.

„Die Auswirkungen der Coronapandemie auf den Alltag und das Leben von Jugendlichen werden durch das Video sichtbar gemacht – es ist wichtig diese Gruppe in dieser Pandemie mitzudenken und ihnen digitale Angebote zu machen, sich auszutauschen. Wir freuen uns sehr, dass die 10c uns einen so intensiven Einblick in ihren Alltag gegeben hat“, so Jahn Scheel vom JUZ Heusenstamm.

Das Video ist auf unter folgendem Link abrufbar: https://youtu.be/jBt5VWmj6tg

Die Coronapandemie aus Sicht von Jugendlichen

"Wie weiter mit der Aufarbeitung? - 10 Jahre Selbstenttarnung des NSU Kompelx"

Untertitel
Podiums- und Diskussionsveranstaltung
Datum
19.11.2021 18:00
Ort
Schanz Mühlheim, Carl-Zeiss-Straße 6, 63165 Mühlheim am Main

Zehn Jahre ist es her, dass sich der Kern des sog. „Nationalsozialistischen
Untergrunds“, kurz NSU, selbst enttarnte. Bis heute sind zu
den Morden an Enver Simsek, Abdurrahim Özüdogru, Süleyman
Tasköprü, Habil Kılıc, Mehmet Turgut, Ismail Yasar, Theodoros
Boulgarides, Mehmet Kubasık, Halit Yozgat, Michelle Kiesewetter
und den Anschlägen in Köln und Nürnberg noch viele Fragen oen.
Wie konnte das Kerntrio so lange unbehelligt Morde und Anschläge
begehen? Wer waren ihre Unterstützer und Unterstützerinnen?

Read more about "Wie weiter mit der Aufarbeitung? - 10 Jahre Selbstenttarnung des NSU Kompelx"

„Bitte warten Sie nicht, dass andere etwas für eine Welt ohne Rassismus und Diskriminierung tun. Werden Sie bitte selbst aktiv!“

Auf dem Bild stehen viele Menschen auf einer grünen Wiese und schauen sich eine Ausstellung zum Thema Ausgrenzung und Diskriminierung an.

Heusenstamm, 31.8.2021: Demokratiekonferenz und Ausstellungseröffnung von Miteinander solidarisch – Partnerschaft für Demokratie hatte eine eindeutige Message an alle Besucher*innen und setzte Denkanstöße. Am Freitag, 27.8.2021 fanden sich, trotz Regen, c.a

Read more about „Bitte warten Sie nicht, dass andere etwas für eine Welt ohne Rassismus und Diskriminierung tun. Werden Sie bitte selbst aktiv!“

Ausstellung: Miteinander Boxen öffnen. Ausgrenzung besprechbar machen.

Datum
27.8. - 5.9.2021
Ort
Bahnhofsvorplatz, Heusenstamm

Die Ausstellung "Miteinander Boxen öffnen. Ausgrenzung besprechbar machen" ist vom 27. August 2021 bis 5. September 2021 auf dem Bahnhofsvorplatz in Heusenstamm kostenlos zu sehen.

Die Ausstellung „Miteinander Boxen öffnen. Ausgrenzung besprechbar machen“ bietet verschiedene Möglichkeiten für die Besucher*innen, sich interaktiv mit diesen verschiedenen Ebenen und unterschiedlichen Formen von Rassismus, Ausgrenzung und Diskriminierung auseinanderzusetzen. Die Stationen informieren in Form von Texten, Videos und Audiobeiträgen.

Read more about Miteinander Boxen öffnen. Ausgrenzung besprechbar machen.

Miteinander solidarisch? – Wie kann das aussehen? Partnerschaft für Demokratie Heusenstamm sucht (digitale) Projektideen und Projektträger*innen für letztes Quartal

Die Einschränkungen durch die Coronapandemie werden zwar langsam weniger, dennoch machen sich ihre Auswirkungen auf junge Menschen, sozial benachteiligte Menschen und auch zivilgesellschaftlich Aktive bemerkbar. Ein solidarisches Miteinander ist aktuell

Read more about Miteinander solidarisch? – Wie kann das aussehen? Partnerschaft für Demokratie Heusenstamm sucht (digitale) Projektideen und Projektträger*innen für letztes Quartal

Demokratiekonferenz "Miteinander Boxen öffnen. Ausgrenzung besprechbar machen"

Untertitel
Ausstellungseröffnung mit anschließender Führung und Gesprächen
Datum
27.8.2021 17:00
Ort
Bahnhofsvorplatz Heusenstamm
Auf dem hellgelben Plakat befinden sich mehrere Sprechblasen, in der ein fingiertes Gespräch über die Demokratiekonferenz der Partnerschaft für Demokratie Heusenstamm stattfindet.

Miteinander solidarisch – Partnerschaft für Demokratie Heusenstamm veranstaltet am 27.8.2021 um 17 Uhr ihre Demokratiekonferenz. Miteinander Boxen öffnen, Miteinander ins Gespräch kommen und dadurch Themen wie Ausgrenzung, Diskriminierung und Menschenfeindlichkeit besprechbar machen. Das ist das Motto der diesjährigen Demokratiekonferenz. Die Demokratiekonferenz findet als Auftaktveranstaltung zur Ausstellung „Miteinander Boxen öffnen. Ausgrenzung besprechbar machen“ statt.

Read more about Demokratiekonferenz "Miteinander Boxen öffnen. Ausgrenzung besprechbar machen"

Veröffentlichung der Broschüre „Die Vielfaltstruhe - Vielfalt(en) im Kindesalter spielerisch entdecken“ der Partnerschaften für Demokratie Heusenstamm und Kreis Offenbach

Auf dem Bild sind die verschiedenen Materialien wie Puppen und Bücher der Vielfaltstruhe zu sehen

Miteinander solidarisch – Partnerschaft für Demokratie Heusenstamm und die Partnerschaft für Demokratie im Kreis Offenbach veröffentlichen die Broschüre „Die Vielfaltstruhe - Vielfalt(en) im Kindesalter spielerisch entdecken“. Die Broschüre stellt das

Read more about Veröffentlichung der Broschüre „Die Vielfaltstruhe - Vielfalt(en) im Kindesalter spielerisch entdecken“ der Partnerschaften für Demokratie Heusenstamm und Kreis Offenbach