Klezmer Open-Air-Konzert

Untertitel
Auftaktkonzert zu „Mentsh Langen, lasst uns 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland feiern!"
Datum
5.9.2021 13:00
Ort
Neue Stadthalle Langen, Südliche Ringstraße 77, 63225 Langen

Die evangelische Kirchengemeinde Langen freut sich außerordentlich, mit Alex Jacobowitz und Roman Kuperschmidt zwei international renommierte Ausnahmekünstler in die Neue Stadthalle Langen zu holen.  Der Marimba-Spieler Alex Jacobowitz und der Klarinettist Roman Kuperschmidt (+ Klezmer Band) werden virtuos einführen in die Sphären jüdischer Klangwelt und der Klezmer Musik und somit ein Stück jüdischer Musikkultur hautnah erlebbar machen. Das Konzert bezeichnet den musikalisch gerahmten Auftakt für weitere Veranstaltungen, die während der interkulturellen Wochen im September und Oktober in Langen unter dem Motto „Mentsh Langen, lasst und 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland feiern!“ geplant sind. Das Open-Air-Konzert findet eintrittsfrei am 5. September um 13.00 Uhr in der Neuen Stadthalle Langen statt. Ermöglicht wird das Konzert durch die Förderung der Partnerschaft für Demokratie „Vielfalt in Langen“ im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ sowie durch den vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat geförderten Verein "321 – 2021: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland".

Aufgrund der Corona-Pandemie wird um vorherige Anmeldung auf der Homepage der evangelischen Kirchengemeinde Langen gebeten: Startseite | Evangelische Kirchengemeinde Langen (langen-evangelisch.de)

Aufgrund steigender Inzidenzwerte müssen alle nicht-geimpften/nicht-genesenen Personen, die das Open-Air-Auftaktkonzert besuchen möchten, einen tagesaktuellen negativen Corona Test vorweisen. Möglichkeiten, sich im Kreis Offenbach testen zu lassen, finden Sie hier: https://www.kreis-offenbach.de/testanspruch

Geimpfte und Genesene Personen werden gebeten, ihr Impfzertifikat mitzubringen. 

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen oder bereits in der Vergangenheit durch menschenverachtenden Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Teilnahme-Anmeldung