Lesung „Die Hydra des Dschihadismus“ an der Goetheschule

Die „Partnerschaft für Demokratie Neu-Isenburg“ unterstützt den Förderverein der Goetheschule bei der Durchführung einer Veranstaltung mit Mitteln aus dem Bundesprogramm „Demokratie leben!“. Der ehemalige Schüler der Goetheschule Asiem El Difraoui stellt sein neues Buch „Die Hydra des Dschihadismus. Entstehung, Ausbreitung und Abwehr einer globalen Gefahr“ vor. Die Lesung mit anschließender Diskussion findet am Montag, den 23.5.2022 um 19:00 an der Goetheschule (Offenbacher Str. 160, 63263 Neu-Isenburg). Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

In seinem Buch setzt sich El Difraoui mit der Frage auseinander, wie der Dschihadismus entstanden ist, wie seine Denkmuster und PR Strategien sich entwickelt haben und woraus die Hydra ihre Kraft bezieht. Was macht die extremistische Ideologie gerade auch für junge Menschen in Europa attraktiv? Welchen Anteil haben die westlichen Gesellschaften, haben die Medien an ihrem Erfolg? Und wie kann es gelingen, dem entgegenzuwirken?

Asiem El Difraoui ist Politikwissenschaftler, Volkswirt und Dokumentarfilmautor. Er hat in Kairo, London und Paris Wirtschafts- und Politikwissenschaften studiert und in Paris promoviert. Zurzeit ist er Senior Fellow am Institut für Medien- und Kommunikationspolitik in Berlin. Als Autor und Produzent von Dokumentationen und Reportagen für Kino und Fernsehen hat Herr El Difraoui zahlreiche internationale Preise erhalten.

„Wir sind hocherfreut, mit Asiem El Difraoui einen ausgewiesenen Experten des religiös begründeten Extremismus in Neu-Isenburg zu Gast zu haben“, so Dr. Janoš Klocke, Leiter der Koordinierungs- und Fachstelle der „Partnerschaft für Demokratie“ (PfD) Neu-Isenburg. Das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ wird mit einem Infostand an der Goetheschule anwesend sein, um über die Arbeit der PfD Neu-Isenburg und die Fördermöglichkeiten zu informieren. Herr Klocke steht für alle Rückfragen zum Bundesprogramm „Demokratie leben!“ auch per E-Mail an Janos.Klocke [at] awo-of-land.de und telefonisch unter 0152-32181727 zur Verfügung.